Historie

Als Dachdecker-Meisterbetrieb führen wir das Familienunternehmen in der fünften Generation in Coesfeld. 1863 setzte Heinrich Wittenberg als Schieferdecker und Dachdeckermeister aus St. Andreasberg im Harz den Grundstein für die Firma. Sein Sohn Paul übernahm den Dachdeckerbetrieb und erreichte als Spezialist für Schieferdeckungen auch über die Kreisgrenzen hinaus große Bekanntheit.

Zu seinen Meisterwerken zählten Arbeiten am Schloss Ahaus, Amtsgericht Coesfeld/Ahaus und an Kirchen im gesamten Münsterland, wie zum Beispiel der St.-Lamberti-Kirche in Coesfeld. Noch mit 80 Jahren kletterte Paul Wittenberg auf Dächer und überwachte die Arbeiten.

Das Erbe trat sein Sohn Walter an, der sich in der Nachhaltigkeit intensiv um die Ausbildung der Lehrlinge bemühte. Der viel zu frühe Tod zwang Sohn Peter Wittenberg, schon in jungen Jahren den elterlichen Betrieb fortzuführen.

Im November 1984 übernahm sein jüngerer Bruder Martin Wittenberg das Familienunternehmen. Bis heute leitet der ausgebildete Architekt, dessen Spezialgebiet im Studium die Baukonstruktion war, die Firma zusammen mit seinem Neffen, Dachdeckermeister Stefan Wittenberg.

  

Alte Rechnung Historisches Gebäude

Älteste Rechnung von 1868

Dachsanierung Kirche in Stevede